Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; CBlacklist has a deprecated constructor in /var/www/web552/html/blog/scripts/sb_blacklist.php on line 6

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; CBannedWords has a deprecated constructor in /var/www/web552/html/blog/scripts/sb_blacklist.php on line 34

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /var/www/web552/html/blog/index.php on line 11

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /var/www/web552/html/blog/index.php on line 31

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /var/www/web552/html/blog/index.php on line 37
Philosophien, Blödsinn und das normale Leben
Zwischenmeldung 
Zeit vergeht....

Um nur einmal in Erinnerung zu rufen, dass ich mit dem letzten Thema noch nicht abgeschlossen habe, werde ich in den nächsten Tagen einmal beschreiben, wie man aus Beratersicht und aus physikalischer Sicht den Teufelskreis (oder die Schlangenlinien im Leben) beschreiben kann.... doch zunächst ruht das erstmal.

Frankfurt.... für die nächsten zwei Wochen lasse ich die Stadt freudig hinter mir und kehre in den Norden zurück. Die letzten zwei Wochen war es durchaus hektischer als gedacht, ich habe viele positive Reaktionen von Menschen erhalten (die mich zum Teil wirklich überrascht haben), habe festgestellt, dass manches Zögern oder magelndes Vertrauen (?) ungerechtfertigt ist und warte andererseits ein wenig bangend vor möglichen Abgründen, die sich noch auftun. Bin gespannt und melde mich :-) Urlaub heisst doch nur, dass man die Zeit sinnvoll für die Dinge nutzt, von denen ein die Arbeit abhält.

Insofern die Liste der zu bearbeitenden Themen:
-Zweiter WOW Charakter auf den Level 70 befördern (30 min)
-neuer Artikel für den BLOG zum Thema Lebens-Kreise (60 min)
-Prüfen ob eine Portierung auf Wordpress möglich ist (unendlich)
-die weitere private Seite auf die neue Domäne bewegen (unschätzbar)
-Leben geniessen und feiern (jenseits der Unendlichkeit)

Irgendwann in den nächsten Wochen wird auf jeden Fall diese Domäne auf einen neuen Provider umziehen. Ich bin gespannt, wie es funktioniert, hat mich doch der alte Provider doch ein paar Jahre begleitet. Insofern von hier aus: Danke Herr Eggers !

Der neue bietet einige technische Features an, vorinstallierbare Pakete und Sachen, die mir weitere Spielereien ermöglichen. Zudem Platz jenseits meiner Vorstellungsmöglichkeiten. Und die neue und zusätzliche Domäne www.wolfszyklus.info für Interessierte.
Also wundert Euch nicht, wenn's anfängt zu ruckeln und zuckeln...
  |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link
Dauer Orgasmus ? 
Herrjeh,

in der Haut möchte ich nicht stecken. Das mag eine Zeitlang durchaus interessant sein, aber stellt Euch mal die Situation vor, ihr seid in Sitzungen und quiekt ständig vor Euch hin ?

Ein Discobesuch mit andauernden Orgasmen aufgrund der Vibrationen, Busfahren wird zum Vergnügen und Fluch.

Es gibt schon seltsame Krankheiten... und eigentlich gut, dass es hier keinen Mann getroffen hat: der hätte leichte Feuchtigkeitsprobleme in der Hose.
  |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link
Berater, Wahnsinn und seltsame Diskussionen 
Gestolpert bin ich eigentlich mal wieder in einer Diskussion über die Begriffe Effizienz und Effektivität. Als Berater wird man gerne auch al in die Mangel genommen, diese beiden Schlagworte dienen den Wissenden und Unwissenden zur geschickten Verschleierung eines kompetenten Nichtwissens.
Insofern passte es ganz gut, dass ich gleichzeitig von einer Freundin ein nettes kleinen Witz des Beratertums bekam, ein Orchester, welches durch eine Unternehmenberatung saniert wird. Ich habe es leieder nicht durch Internet Recherche wiedergefunden, sonst stände es hier.

Wissen Sie, was der Unterschied zwischen Effizienz und Effektivität ist ?
Wikipedia, die große Enzyklopädie definiert das so: Effizienz und Effektivität
Ob man damit schlauer wird ist ne andere Sache.

Mit vielen Worten habe ich an anderer Stelle folgenden gefunden: Rasen mähen

Schon viel verständlicher, ich wäre nicht besonders effektiv, da ich die Hängematte am Wochenende definitiv dem Rasen vorziehe. Aber so richtig fies wurde es erst im folgenden Link Neue Steuerungsmodelle . Abgesehen davon, dass dort genau der einzige schön erklärende Satz enthalten ist, wird auch dargestellt, welch einen Wahnsinn im Management das Thema annehmen kann.

Effektivität und Effizienz: Die Kunst das Richtige auch richtig zu machen.

Warum nicht immer so kurz ?

Wie immer bei den Recherchen stolperte ich über einen Forumsbeitrag , wo endlich wir Berater in Deutschland ins rechte Bild gesetzt werden. Das kann ich nicht unkommentiert lassen:

1.Nicht nur die Öffentlichkeit, wir sind Vampire und scheuen auch das Licht.
2.Warum auch etwas neu denken, was andere schon gemacht haben ? Denken liegt mir nicht.
3.Ein breites Kreuz haben wir ja und immer eine Flasche Öl für den geölten Rücken dabei.
4.Ein Grund, warum das Management immer mehr Geld bei weniger Kompetenz bekommt ?
5.Komm du mir unter die Augen ! Nach 13 Jahren operativen Themen endlich mal Berater sein ist toll.
6.Stimmt, es vergeht kein Monat, wo mich nicht ein Headhunter auf einen neuen Job der Konkurrenz anspricht.
7.Wir sind Götter.
8.Wir sind Sklaven, Originalzitat "Ich verkaufe Ihnen den Hr. X für den Zeitraum"
9.Kann mir das bitte übersetzt werden ?
10.Und was ich für Komplexe habe, hah, fragt nicht.

Ich glaube das Buch werde ich mir mal kaufen, klingt wirklich lustig.
  |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link
Hexenjagd 
Egal in welches Unternehmen man derzeit kommt, Rauchen ist überall ein Schlagwort und je nach intensiver Bearbeitung durch den Betriebsrat oder einzelner Personen mehr oder minder zum politischen Thema geworden.
Rauchen am Arbeitplatz, in kleinen Räumen, die nach einem modernen Arbeitsplatzkonzept geplant wurden, führt zu einer gewissen Geruchsbelästigung anderer Mitarbeiter. Kein Thema.... die meisten Firmen erlauben in einem getrennten Bereich innerhalb des Gebäudes trotzdem das Rauchen, und wenn es unter einem Wellblechdach auf einer ehemaligen Terasse ist. Der Mitarbeiter hat schon selber dafür zu sorgen, dass er bei Wind und Wetter nicht krank wird (nicht durch das Rauchen, sondern weil er gezwungen wird halb im Regen zu stehen).
Er ist ganz auf die Toleranz des Arbeitgebers angewiesen und wahrscheinlich darauf, ob ein Raucher im Betriebsrat ist. Vielfach geht das einher mit diversen Suchtworkshops, das Verständnis für Nichtraucher zu wecken, die den Rauchgeruch einfach nicht riechen möchten. Und der Geruch ist dabei zu trennen von einem passiven Mitraucher, wenn dieser gezwungen ist den primären Rauch im gleichen Büro einzuatmen.

Was dabei immer wieder zu Konflikten führt ist natürlich die Umstellungsphase. Raucher beschweren sich, müssen sie plötzlich zukünftig ein paar Wege gehen um ihrem Genuss nachzugehen, sogar sich zeitlich von der Arbeitszeit ausnehmen... So etwas spielt sich ein, schliesslich sind dann die Raucherecken/balkone ein beliebter Treffpunkt um Bereichsübergreifend Informationen auszutauschen, besser als jede Betriebsfeier.

Sitzen allerdings hinter der Nicht-Rauch Kampagne militante Nichtraucher (was leider häufig passiert), eskalieren Streits und es entstehen seltsame Regelungen, die einen fast an eine Hexenjagd erinnern. So zum Beispiel wird nicht nur das Rauchen im Gebäude verboten (soweit i.O.), das Unternehmen sorgt nicht für eine Räumlichkeit innerhalb des Gebäudes (auch i.O.) sondern verbietet auch das Rauchen auf dem eigenen Firmengelände (wie zum Beispiel vor den Türen, hinter dem Gebäude), weil das Zusehen eines Nicht-Rauchers einem Raucher beim Rauchen schon als Belästigung empfunden wird.

Da wird eine Toleranzgrenze überschritten, die gefährlich ist. Den das eigentliche Ziel, Nicht-Raucher zu schützen vor einem Passiv-Rauchen ist nicht mehr gegeben, hier werden persönliche Empfindlichkeiten in die Waagschale geworfen.
So wurde mir im Rahmen der Diskussion erzählt, dass ein Raucher in einem Restaurant kurz eine Zigarette anzündete (weil es draussen zu windig war) und damit raus ging. Der Wirt musste in die Handgreiflichkeiten der anderen Restaurant Besucher eingreifen, damit es nicht weiter eskaliert. Körperverletzung ?
Die Bahn trennt Raucherzonen im Bahnhof ab, irritierenderweise allerdings nicht weit von anderen Reisenden entfernt, sondern einfach einen gelben auf den Boden gemalten Block. Belästigung wieder egal ?
Wilde Gerüchte über Rauchverbote der deutschen Justiz auf einem Balkon ? (Existieren nicht, ebenso wie in der Wohnung hat ein Vermieter keinerlei Eingriffsrecht Rauchen zu unterbinden)

Schaut man sich die Regelungen in anderen Ländern an, wird es noch schlimmer werden. Die Amerikaner legen dabei eine Politik an den Tag, die durchaus an die Reden eines halbverwirrten Präsidenten erinnert, der immerhin sich selber als Sheriff der Welt aufspielt. Rauchen auf der offenen Strasse bei Geldbuße verboten !

Ich fürchte es wird düster werden..... eine kleine Gruppe militanter Nicht-Raucher wird die Macht übernehmen, nicht lange und alle Raucher werden eine gelbe Zigarette auf den Jacken aufgenäht bekommen, andere (die sich nicht offen bekennen) heimlich bespitzelt und dann der staatlichen Nicht-Raucherschutzbehörde gemeldet, Zwangsarbeit in einem Arbeitslager zur Beseitigung von Zigarettenkippen eingeschlossen.

Und der kopflose Reiter reitet durch die Nacht und lacht sein diabolisches Lachen.....
  |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link
Bahnstreik 
Eine Ergänzung zum Bahnstreik:

Nachdem ich gestern wieder das Vergnügen mit der Linie S3 hatte (fährt sie, fährt sie nicht, ist die gerade einfahrende S-Bahn auch das, was oben in der Anzeige drin steht ?) wurde mir klar bewusst, dass es egal ist, ob bundesweit ein Bahnstreik stattfindet. In Frankfurt wird scheinbar seit Monaten diese Linie bestreikt !!!
Entsprechend lustig ist es auch, den Kommentaren der anderen Wartenden auf dem Bahnsteig zu folgen:

Was ist es heute wieder, Oberleitung gerissen, Luftballon in der Oberleitung, Baustelle in Darmstadt, Nadelöhr im S-Bahnverkehr Frankfurt..... und und und

Aber es gibt auch noch hoffnungslos hoffende Mitwarter: Nun wollte ich endlich mal pünktlich kommen..... (danach folgt eine Serie von hessischen Schimpfwörtern, die eine Weisswurst zum Erröten gebracht hätte)

Am heutigen Morgen habe ich dann beschlossen gar nicht erst das Glücksspiel einzugehen und habe mich in den Bus gesetzt.... eine schöne Rundfahrt durch den Main Taunus Kreis gemacht.
  |  [ 0 Trackbacks ]   |  Permalink  |  Related Link

Zurück Weiter