Familienkasse #2

In diesem Jahr begann noch im Sommer der zweite Zwischenfall mit der ARGE und der Kindergeldkasse.
Widerrechtlich kürzte die ARGE die Unterstützungsleistungen um den Betrag des Kindergeldes, obwohl zu dem Zeitpunkt klar war, dass kein Kindergeld bezogen wurde. Das war insofern besonders bedenklich, weil zu dem Zeitpunkt bereits die ARGE beauftragt war, direkt die Klärung mit der Kindergeldkasse aufgrund eines Abzweigungsantrages vorzunehmen. Wer allerdings den vorherigen Artikel gelesen hatte, weiss schon was passierte: Unterlagen verschwanden einfach !

Auch hier wieder ein Tipp: Niemals Unterlagen an die Familienkasse oder ARGE per Einwurf in den bereitgestellten Briefkasten vornehmen. Diese Unterlagen verschwinden ! Keine Originale abgeben, sondern Kopien per persönlicher Bestätigung des Bearbeiters oder per Einschreiben versenden.

Das vorherige Verfahren zur Klärung der letzten Monate Kindergeld wurde daher erneut durchgeführt und gleichzeitig alle Unterlagen sicher versandt. Nach einer verhältnismäßig kurzen Bearbeitungszeit wurde dann nach knapp 3 Monaten das Kindergeld ausgezahlt.

Anklagen kann man aber die Handhabung der ARGE. Hier werden immer wieder Gelder auf Verdacht gekürzt. Allerdings darf diese Behörde Gelder der Grundsicherung nicht zurückhalten. Sollte diese stattfinden, schaltet so schnell wie möglich eine rechtliche Unterstützung ein !

Tipp: Insbesondere Jugendliche, die ihre Probleme haben mit genervten und unfähigen Sachbearbeitern der ARGE umzugehen und dabei regelmässig durch solche unrechtmäßigen Aktionen traktiert werden, sollten einmal über die Möglichkeit nachdenken, sich einen Betreuer geben zu lassen. Im obigen Fall war dieser Betreuer ein Mitglied des Jugendhilfeausschusses und er beschleunigte/unterstützte das Verfahren so immens durch eine deutlich rüdere Umgangsweise mit den Mitarbeitern der ARGE, dass tatsächlich in kurzer Zeit viele dieser Punkte geklärt werden konnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.